Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
  • Sie sind hier
  • Aktuelles
  • Regionalbudget 2021 der ILE Kooperationsraum VierStädtedreieck – Aufruf vom 18. Januar 2021

Regionalbudget 2021 der ILE Kooperationsraum VierStädtedreieck – Aufruf vom 18. Januar 2021

Mit dem Regionalbudget fördern das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und die Ämter für Ländliche Entwicklung Gemeinden, die sich freiwillig im Rahmen einer Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) zusammengeschlossen haben.

Dadurch soll eine engagierte und aktive eigenverantwortliche ländliche Entwicklung unterstützt und die regionale Identität gestärkt werden.

Gegenstand der Förderung:

Mit dem Regionalbudget in Höhe von 100.000 EUR im Jahr 2021 können Kleinprojekte regionaler Akteure in Ortschaften mit bis zu 10.000 Einwohnern gefördert werden, die der Umsetzung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) dienen und im Gebiet des ILE-Zusammenschlusses liegen.

Förderfähig sind beispielsweise Kleinprojekte zur:

–              Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements

–              Begleitung von Veränderungsprozessen auf örtlicher Ebene

–              Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

–              Verbesserung der Lebensverhältnisse der ländlichen Bevölkerung

–              Umsetzung von dem ländlichen Charakter angepassten Infrastrukturmaßnahmen

–              Sicherung und Verbesserung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung

Ein vom ILE-Zusammenschluss benanntes Entscheidungsgremium wird die eingereichten Förderanfragen nach definierten Auswahlkriterien bewerten und Projekte auswählen. Der Fördersatz für die Projekte beträgt bis zu 80% der förderfähigen Gesamtausgaben (Nettoausgaben), maximal jedoch 10.000 EUR. Darüber hinausgehende Projektkosten sind vom Projektträger zu übernehmen.

Zeitrahmen für das Förderprogramm:

Projektanfragen können bis Freitag, den 19. Februar 2021 bei der Geschäftsstelle der Stadt Grafenwöhr eingereicht werden.

Bitte beachten Sie, dass zusammen mit der Förderanfrage die nachfolgende Zusatzerklärung eingereicht werden muss.

Das Kleinprojekt muss so rechtzeitig umgesetzt werden, dass der Durchführungsnachweis mit allen erforderlichen Unterlagen bis Freitag, den 01. Oktober 2021 bei der Geschäftsstelle der Stadt Grafenwöhr vorgelegt werden kann.

Weitere Informationen zum Regionalbudget entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Förderaufruf der ILE Kooperationsraum VierStädtedreieck sowie dem Merkblatt zur Durchführung von Kleinprojekten im Rahmen eines Regionalbudgets in der Integrierten Ländlichen Entwicklung im Jahr 2021.

Bei Vorhaben zur Förderung von wirtschaftlichen Tätigkeiten sind die Bestimmungen der EU-Verordnung Nr. 1407/2013 vom 18.12.2013 (De-minimis-Beihilfe Gewerbe) zu beachten.

Die erforderlichen Unterlagen finden Sie hier:

https://grafenwoehr.de/foerderprogramm-2020-der-ile-kooperationsraum-vierstaedtedreieck-fuer-kleinprojekte-2-2/